Hamburger Damen und Herren trumpfen im Norden auf
Wiesbaden, 29. Mai 2016. Spannende Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen zwei bis drei Teams prägten in allen Erstliga-Staffeln das Geschehen am zweiten Spieltag der KRAMSKI Deutschen Golf Liga presented by Audi. Sowohl die Damen und Herren der 1. Bundesliga Nord gastierten beim G&LC Berlin-Wannsee – hier haben die Vertretungen des Hamburger GC das beste Golf gezeigt. Im Süden triumphierten am Ende die gastgebenden Teams des GC St. Leon-Rot.
1. BL Nord – Damen: Hamburg gewinnt Krimi
„Wir sind heute gut aus den Boxen gekommen, haben dann etwas geschwächelt und waren zwischendurch nur noch auf Rang drei. Meine Mädels haben in den Einzeln dann aber richtig gut gefinisht“, fasst Christian Lanfermann, Trainer des Hamburger GC, den Spieltag in Berlin-Wannsee zusammen. Fast minütlich wechselte die Führung, bis nach dem letzten Putt die Falkensteinerinnen als Gewinnerinnen feststanden. Platz zwei geht wieder an den GC Hubbelrath, die Gastgeberinnen müssen sich mit drei Punkten begnügen. Von den beiden Aufsteigern Berliner GC Gatow und GC Hummelbachaue hielten die Hauptstädterinnen lange Anschluss an die Top drei, mussten in den Vierern aber abreißen lassen.

1. BL Nord – Herren: Hamburg siegt; Berninger mit Platzrekord
„Wir haben das Glück, dass unsere Mannschaft eine tolle Zusammensetzung und ein richtig gute Leistungsdichte hat. Man könnte sagen, unsere Stärke ist, dass wir keine Schwäche haben. Wir spielen gute Vierer – wir spielen gute Einzel“, sagt Hamburgs Routinier Michael Thannhäuser. Folgerichtig hat sich der Hamburger GC den Tagessieg mit fünf Schlägen unter Par gesichert. Der Kampf um den zweiten Platz wurde über den gesamten Spieltag hinweg eng geführt. So war es zunächst der GC Hubbelrath, der den Anschluss an die Hamburger hielt. Die Rheinländer mussten sich allerdings zum Ende der Einzelbegegnungen von den Hausherren des G&LC Berlin-Wannsee auf Rang drei verdrängen lassen – und verließ diesen nicht mehr. Berlins Dean Berninger war es auch, der in seinem Einzel einen neuen Platzrekord spielte: Er benötigte lediglich 65 Schläge (-7).
1. BL Süd – Herren: St. Leon-Rot mit starker Mannschaftsleistung
Die Herren des GC St. Leon-Rot (-6) haben den zweiten Spieltag der KRAMSKI DGL presented by Audi im Süden für sich entschieden und die volle Punktzahl eingefahren. Die beste Runde des Tages gelang nach durchwachsenen Einzelergebnissen allerdings einem Vierer des Dauerkonkurrenten vom GC Mannheim-Viernheim: Christian Bräunig und Marc Alexander Hammer brachten eine 65 (-7) ins Clubhaus. „Wir haben uns intensiv vorbereitet und sind natürlich doppelt froh, unseren Heimspieltag gewonnen zu haben“, erklärt Marcus Brandt, Kapitän des GC St. Leon-Rot. Sein Team und die Mannheimer teilen sich in der Tabelle mit jeweils neun Zählern die Führung vor dem Stuttgarter GC Solitude, der als Dritter erneut drei Punkte mitnimmt.
Über die KRAMSKI DGL presented by Audi
Jede Staffel der KRAMSKI Deutschen Golf Liga (DGL) presented by Audi – unabhängig welcher Liga – ist mit fünf Mannschaften

 

 

Bild 2: Mit einer starken Teamleistung sichern sich die Damen des GC St. Leon-Rot ihre ersten fünf Punkte (Foto: DGV/Lettenbichler)