Die PGA Tour spielt zum Auftakt des Golfjahres 2021 auf dem Plantation Course at Kapalua in Kapalua, Hawaii. Die Stars der Tour mussten in der ersten Runde der Sentry Tournament of Champions 2021 mit windigen Bedingungen klar kommen. Am besten gelang dies dem Spitzenduo nach dem ersten Tag: Justin Thomas und Harris Englisch. Beiden gelang eine acht unter Par mit der sie sich bereits leicht von der Konkurrenz absetzen konnten.

PGA Tour: Thomas mit einem bogeyfreien Start

Justin Thomas erlebte einen nahezu perfekten Start in das Turnier. Er eröffnete seine Runde mit einem Birdie an Bahn 1 und legte an Bahn 5 ein zweites Birdie nach. Nachdem er sich mit einem sehenswerten Chip auf das Grün ans Loch annähern konnte, musste er den Ball nur noch einschieben. Seine Front Nine beendete der 27-jährige mit drei Birdies in Folge und konnte mit einer breiten Brust auf die Back Nine gehen. Auf eben jener Back Nine leistete sich Thomas keine Fehler und spielte an den Löchern 14, 15 und 18 drei weitere Birdies. Damit beendete Thomas die Runde mit einer acht unter Par und setzt sich an die Spitze des Feldes.

Harris English reicht ein Eagle nicht zur alleinigen Führung

Die Führung nach dem ersten Tag muss er sich jedoch mit seinem Landsmann Harris English teilen. Denn auch English gelang eine starke erste Runde, die mit einer acht unter Par endete. English gelang sein erster Birdie an der zweiten Bahn. An den Löchern vier und fünf konnte er schnell nachlegen, musste dann jedoch einen kleinen Dämpfer hinnehmen. Am Par-4 Loch 7 verpasste er das Par und musste ein Bogey notieren. Doch der Ärger währte nicht lang. Bereits am neunten Loch gelang ihm auf dem Par-5 ein Eagle, dass ihn wieder in die richtige Spur brachte. Auf der Back Nine fügte der 31-jährige vier weitere Birdies zu seiner Tagesbilanz hinzu und teilt sich bei acht Schlägen unter Par die Führung mit Justin Thomas.

Sextett liegt in Lauerstellung

Hinter dem Führungsduo liegen gleich sechs Spieler auf dem geteilten dritten Platz. Mit einer Runde von sechs Schlägen unter Par liegen die Verfolger bereits zwei Schläge hinter Thomas und English. Dem Sextett gehören Robert Streb, Sergio Garcia, Nick Taylor, Ryan Palmer, Sungjae Im und Patrick Reed an. Ryan Palmer gelangen zwei Eagles an den Löchern fünf und neun. Sergio Garcia konnte sich ein Eagle an Bahn fünf notieren und Patrick Reed gelang dieses Kunststück an Bahn 18.

Windiger erster Tag bei der Se...





Source link