Holledauer Golfwoche 2021 – Die neue Turnierserie für Golfbegeisterte im Herzen Bayerns!2021-03-17T18:37:08+01:00


Holledauer Golfwoche 2021 – Die neue Turnierserie für Golfbegeisterte im Herzen Bayerns!

Zu Beginn des neuen Golfjahres haben sich die fünf Top-Clubs der Region zusammengeschlossen und die 1. Holledauer Golfwoche ins Leben gerufen. Gespielt wird im Zeitraum vom 18. – 23. Mai 2021 auf den Plätzen:

  • 18.05.2021 Wittelsbacher Golfclub

  • 19.05.2021 Golfanlage Holledau

  • 20.05.2021 Golfclub Landshut
  • 21.05.2021 Golfpark Gerolsbach 

  • 22.05.2021 Golf-Club Ingolstadt (Finale)
  • 23.05.2021 Golfanlage Holledau – Abschluss-Scramble

Turnierbegeisterte Golfer aus nah und fern werden auf eine Entdeckungsreise durch die Golfregion Holledau geschickt, um das größte zusammenhängende Hopfenanbaugebiet der Welt zu durchspielen. Golferinnen und Golfer aus München, Bayern und über die Landesgrenzen hinaus, finden nicht nur jeden Tag ein golferisches Highlight. In den Städten Neuburg, Freising, Landshut, Regensburg und Ingolstadt kann zudem unsere wunderbare Kulturlandschaft mit vielen interessanten Ausflugszielen erkundet werden. Die fünf Top-Golfanlagen aus der Region heißen alle recht herzlich begrüßen.

Gespielt wird an insgesamt sechs Tagen. Über die ersten vier Tage sammeln die besten Spielerinnen und Spieler wertvolle Punkte für das Finale an Tag 5 im GC Ingolstadt. Die Teilnehmer dürfen sich auf sportliche und kulinarische Leckerbissen bei der Holledauer Golfwoche freuen, ob an einem oder mit Fokus auf die Gesamtwertung an allen Spieltagen. Es winken sensationelle Tagespreise durch zahlreiche Sponsoren aus der Region und ein großes Finale mit echten Highlights.

Den gesellig-fröhlichen Abschluss bildet ein separater Team-Wettbewerb in Form eines Scrambles in Kooperation mit den GolfHeroes auf der Golfanlage Holledau am 23. Mai 2021.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.holledauer-golfwoche.de und in den jeweiligen Golfclubs.
Die Holledau freut sich auf Ihre Teilnahme!

2021-03-17T18:34:31+01:00



Source link

Nach oben